Teaser
Teaser

eat-the-beat-records.de präsentiert:

LONG TALL SHORTY (UK) + FAT TONIES + DJ HAHNI

Stil: Mod Sound, Punk Rock, Power Pop
Doors: 20.30 Uhr
Show: 21.30 Uhr

Gegründet im London des Jahres 1978, waren die nach einem Song von THE KINKS benannten LONG TALL SHORTY eine der ersten Bands, die das damals von THE JAM ausgelöste Mod-Revival aufgriffen.
Ihre Karriere startete dementsprechend erfolgsversprechend: Noch im Gründungsjahr spielten LONG TALL SHORTY als Support von SHAM 69, wodurch deren Frontmann Jimmy Pursey auf ihr großes Talent aufmerksam wurde und erste Aufnahmen mit ihnen produzierte. Die daraus resultierende Debütsingle von LONG TALL SHORTY mit den Songs „By Your Love“ und „1970’s Boy“ erschien dann 1979 beim Majorlabel WEA (Originale dieser Platte werden heutzutage für 150 Britische Pfund gehandelt – sofern man überhaupt eine Kopie auftreiben kann) und gilt – ebenso wie der Nachfolger „Win or Lose“ – als absoluter Klassiker, wenn man vom Mod-Sound der späten 1970er Jahre spricht. LONG TALL SHORTY sind dabei keineswegs als bloße Kopisten von THE JAM abzutun, wenngleich ihre Musik von einem ähnlich hohen Standard wie bei PAUL WELLER und Konsorten ist; aber was die Härte und Direktheit angeht, waren ihre Songs schon deutlich vom Punk Rock geprägt.
Für LONG TALL SHORTY folgten in den frühen 1980er Jahren regelmäßige Engagements in den damals heißesten Spots von London, dem „100 Club“ und dem „Marquee“, sowie ein umjubelter Auftritt beim „Reading Festival“ im Jahre 1981. Doch im Jahr darauf trennten sich LONG TALL SHORTY leicht frustriert, weil es bis dahin mangels einer Plattenfirma nicht zur Veröffentlichung der bereits fertig produzierten Debüt-LP gekommen war. Frontmann Tony Perfect schloß sich daraufhin der allseits bekannten Punk-Band ANGELIC UPSTARTS an.
Doch die Zeit heilt bekanntlich alle Wunden und was lange währt, wird endlich gut: Denn seit ihrer Re-Union im Jahre 2000 frönen LONG TALL SHORTY wieder ihrem frischen, geradlinig nach vorne gespieltem Mod-Sound zwischen Power-Pop und Punk Rock, der Einflüsse von Rhythm’n’Blues, Beat und Soul der 1960er Jahre aufweist. Seitdem wurde nicht nur mit fast 25jähriger Verspätung das erste Album von LONG TALL SHORTY endlich auf den Markt gebracht, die Band hat auch bereits vier neue Longplayer veröffentlicht: „A Bird in the Hand“ erschien 2002 auf Acid Jazz Records, das stark vom Rhythm’n’Blues beeinflusste „Women & Trouble“ 2005 bei Biff Bang Pow Records und 2009 „The Sounds Of Giffer City“ beim deutschen Label Time For Action Records. Dort ist nun auch ganz aktuell das neueste Werk von LONG TALL SHORTY herausgekommen, das den Titel „Kick Out The Shams“ trägt und von Pat Collier (Ex-VIBRATORS und BOYFRIENDS) produziert wurde.

Wir freuen uns euch als Gäste die FAT TONIES präsentieren zu dürfen. Ehrlicher Streetpunk wie er sein muss.

flyer_rgbOldschool Mod Sound aus London, UK