Teaser
Teaser

Monatsarchive: Februar 2018

facebook

Präsentiert von ZOSH und Rcn_nuernberg

Doors: 20:30 Uhr
Start: 21:30 Uhr

VVK: 13,- zuzügl. 1,80 Euro Servicegebühr inkl. Steuern = 14,80 Euro unter www.etb-kartenkiosk.de

AK: 15,- Euro

DEATHRITE – TOUR 2018
BLOOD, FILTH & SPEED ACROSS GERMANY
Special guests: Space Chaser & Phantom Winter

DEATHRITE (Prosthetic Records):
Not too many bands share the ability to instinctively hit the sweet spot where only the most severe elements of death-metal and punk converge. Surely one of the most thrilling acts of this rare breed are DEATHRITE from Dresden, Germany, who honed their knuckle-dragging savagery for four years now over a series of releases, including the highly praised „Into Extinction“, released through the esteemed German label Per Koro in 2013. On numerous tours and countless shows DEATHRITE have played with internationally renowned artists like Napalm Death, Rotten Sound, Aura Noir, Mutilation Rites, Integrity and Full Of Hell, just to name a few. Coming from – and sticking to – Germany’s vivid DIY punk scene these four guys have never been afraid to add a huge amount of old school Death Metal riffage and even hints of head-hits-concrete sludgecore villainy into the mix. The preliminary peak of this malign mixture is DEATHRITE’s newest album „Revelation Of Chaos“, that will reveal itself via Prosthetic Record in 2015. The outcome sounds like a beer and blood soaked Death Metal show that might very well have happened in a Swedish basement around 1992, including the trademark HM2 sound that hasn’t been presented in such a sordid perfection since Dismember’s “Like An Ever Flowing stream”. Yet the song-writing is so bare-bones to the point that “Revelation Of Chaos” will bring together Metalheads, Punks and Grindcore freaks at ease to destroy themselves in every mosh pit ever. Let the chaos arise.

www.facebook.com/deathrite666
www.deathrite.band
www.deathrite.bandcamp.com

SPACE CHASER (This Charming Man Records):
Space Chaser are a Thrash Band from Berlin, heavily influenced by classic american Metal in the vein of old Exodus, Slayer, Anthrax or Overkill, fronted by their screaming Madman Siggi, who ranges from high-pitched Dickinson-like melodies to hyper aggressive shouted vocals! These guys are always ready to raid your town and start a fucking Thrash Party!

www.facebook.com/SpaceChaserBand
www.spacechaser.bandcamp.com

PHANTOM WINTER (Golden Antenna Records):
Out of the ashes of Omega Massif a massive cold glacier was calved, consisting of darkness and doom. In spring/summer 2014 PHANTOM WINTER was just there…throwing its first song „WINTERCVLT“ into everyone’s ears to attack the two-faced warmth in a capacity-driven society. Without taking care of music genres or boundaries the first album „CVLT“ will haunt your dreams with fear, frost and hope. Phantom Winter will release their first full-length in 2015.

www.facebook.com/wintercvlt
www.goldenantennarecords.bandcamp.com/album/cvlt

Bei Eat-The-Beat Shows ist kein Platz für Rassismus, Sexismus, Homophobie und sonstige geistige Verwirrungen.

Einlass unter Vorbehalt!

Veranstalter: Eat-The-Beat e.V.

Lesebühne

DLDA – Das Lesen der Anderen*

Mittelfrankens charmanteste, kultigste, jüngste, innovativste, most sexyest und aktuell einzige regelmäßige Lesebühne ist wieder da! Mit Slam-Texten, DLDA-WG-Texten, Songs, Improvisation, Klamauk und einer Überraschung! Das wird so cool wie eine Nacht am Polarkreis, so süß wie kuschelnde Katzenbabies im Zuckerrübenfeld und so abgedreht wie Radmuttern beim Reifenwechsel! Also kommt in Massen, bringt Freunde mit, die Freunde mitbringen, die Verwandschaft mitbringen. Und Kuchen!

Mit dabei sind wie gewohnt:
GYMMICK (Liedermacher & Cartoonist),
Thomas Schmidt (Frankenslammeister & Lehrer)
Michael Jakob (Frankenslammeister & Ausdauersportler)
Peter Parkster (Frankenslammeister und der Jüngste im Team)

Karten gibt´s an der Abendkasse für unglaubliche 8 Euro (ermäßigt 6 Euro).

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20 Uhr

https://www.facebook.com/events/174130026692264/

facebook

Doors: 20:30 Uhr
Start: 21:00 Uhr

VVK: 10,- zuzügl. 1,80 Euro Servicegebühr inkl. Steuern = 11,80 Euro unter www.etb-kartenkiosk.de

AK: tba

KLOTZS & DUESENJAEGER
Deutschsprachiger Punk & Noise
Support: [hi tereska]

KLOTZS:
was gibts da schon viel zu sagen? alte leute und musik? vielleicht? irgendwo auf jeden fall schon stimmig….vielleicht aber auch nicht ganz? immerhin wird in der momentanen 2er-konstellation schon seit 2011 musiziert. man macht sich rar und hält sich zurück. lieber im stillen reifen und sich nicht zu sehr abhetzen? weisheiten….blablabla…… eine nette bezeichnung der band gegenüber war das nette wort „kopfpunk“…welches an sich ein nettes etikett darstellt und nichts beschönigt….aber auch keine völlige falschaussage ist. im grunde gehts hier in diesem fall um das was in diesem rahmen zählt…musik. daher nützt alles viele gerede nichts, wenn es auf diesen punkt zu sprechen kommt und dann nicht stimmt….was gibts da schon viel zu sagen? wer hiermit nichts anfangen kann…..naja…kann man ja an anderer stelle bei x-beliebigen anderen bands etwas über biographien lesen und sich eine nette geschichte für dieses kästchen ausdenken…

http://klotzs-band.blogspot.de
https://licht-ung.bandcamp.com/album/schwarzer-planet
https://www.facebook.com/klotzs/

DUESENJAEGER (Grabeland Schallfolien):
Seit der Gründung in der Silvesternacht 1999 ging es immer um Fernweh und Flucht aus einem unerträglichen Alltag. Emoll. Melancholisch, treibend und wütend. Deutschpunk, Punkrock mit deutschen Texten. Trotz fehlender Omnipräsenz: duesenjaeger nennt man, um diesen Musikstil zu umschreiben, in einem Atemzug mit muffpotter. oder auch Turbostaat. Viele Mailorder nutzen duesenjaeger als Referenz, um Emopunk zu definieren.
Die musikalische Basis der Band liegt hörbar Genre übergreifend im Gitarrenunderground der 80er. Ende 2008 ist dann vorerst Schluss. Loslassen, Hierbleiben sowie die Nähe und Verbundenheit zur DIY-Szene erhalten die Spielfreude der Band.
Ohne viel Tamtam folgen duesenjaeger spontan Ende 2010 einer Einladung und spielen ein Konzert. »Es juckte uns wieder in den Fingern«. Mit der letzten Besetzung wird jetzt wieder geprobt,
getourt, gehasst. Die eigenen Vinylreleases aus den letzten Jahren sind mittlerweile auf dem bandeigenen Label Grabeland Schallfolien wiederveröffentlicht.

http://duesenjaeger.blogspot.de
https://duesenjaeger.bandcamp.com
https://www.facebook.com/duesenjaegerselber/

[hi tereska]:
[hi tereska] ist eine deutschsprachige Pop-Punkband aus Wassenberg. 2007 erschien ihr Debütalbum „Winter im Herzen“ auf Flight 13. [hi tereska] entstanden als Einleben, ab 2003 dann als [hi tereska] mit der weiblichen Gesang … und jetzt ab Ende 2012 wieder mit (anderer) männlicher Stimme …

http://www.hitereska.de
https://hitereska.bandcamp.com
https://www.facebook.com/hi.tereska/

Bei Eat-The-Beat Shows ist kein Platz für Rassismus, Sexismus, Homophobie und sonstige geistige Verwirrungen.

Einlass unter Vorbehalt!

Veranstalter: Eat-The-Beat e.V.

VVK: 12.- € über reservix.de
AK: 15.- €
VVK-Start ab 8. DEZ

THE MERGERS
!Beat Beat Beat, Ladies and Gents!
Langsam aber sicher beschlich uns das Gefühl, alle bedeutenden Melodien würden zur Neige gehen und die Stimmen derer lauter und lauter werden, die einen Abgesang auf den Rock’n’Roll anstimmen wollten.
Langsam aber sicher beschlich uns das Gefühl, die Popmusik sei zu sehr mit dem oftmals kläglichen Versuch beschäftigt, sich selbst neu zu erfinden, anstatt sich auf ihre Wurzeln zu besinnen.
Wir glaubten, von etwas bereits Dagewesenem nicht mehr überrascht werden zu können.
Doch plötzlich kommt da diese Band um die Ecke, die uns zeigt, wo der Hammer hängt. Die uns unter die Nase, oder vielmehr in die Ohren reibt, wie falsch wir doch manchmal liegen…

Support: CISCO PIKES

► Eintritt FREI!
► Special Guest: Maeckes (Lesung, Rap & Gesang)
► Einlass: 19:00 Uhr
► Beginn: 20:00 Uhr

Ist das für immer? Nö – zumindest das Warten auf die PULS Lesereihe 2018 hat ein Ende! Wir suchen eure Geschichten zum diesjährigen Lesereihe-Motto: „Ist das für immer?“. Ob lustig, traurig, über-ironisch oder total bodenständig – wir sind gespannt auf eure Einsendungen.

Die besten Autorinnen und Autoren kommen mit PULS auf Tour! Fünf Städte, fünf Vorfinals: Jeden Abend präsentieren drei ausgewählte Autoren ihre Geschichten zum Motto „Ist das für immer?“ live vor Publikum – und ihr entscheidet, wer gewinnt! Die fünf Tagessieger ziehen ein ins große Lesereihe-Finale im Bahnwärter Thiel in München: Hier entscheidet wieder ihr, wer sich über einen Schreibworkshop beim Leipziger Literaturinstitut und ein Wochenende auf der Leipziger Buchmesse 2018 freuen darf.

Macht am besten gleich selbst mit: Einsendeschluss für die Texte ist der 7. Januar 2018.

Auf der Bühne werden die Nachwuchstalente unterstützt von Maeckes von @Die Orsons, der bei allen Terminen dabei sein wird, einen eigenen Text liest und natürlich auch noch ein paar Songs für euch spielt.

► Bewerbung und alle Infos zur PULS Lesereihe: www.deinpuls.de/lesereihe

Das 27. blues will eat

findet am 03. Februar 2018 wie gewohnt im KunstKulturQuartier statt.

Karten im Vorverkauf gibt es hier:
Kulturinfo: Königstraße 93, Nürnberg
BTM Guitars: Fürther Straße 236, Nürnberg
Strunz in Zabo: Zerzabelshofer Hauptstraße 48, Nürnberg
Neu ist der Online-Ticket-Service von NürnbergTicket und vor Ort: Ludwigsplatz 12 – 24, Nürnberg

2018 sind dabei:

FESTSAAL

19:30 UHR – 20:45 UHR: HOWLIN‘ GATORS
21:15 UHR – 22:30 UHR: THE NEW NAKED LUNCH
23:00 UHR – 00:15 UHR: ORANGE DROPS

AUGUSTE

19:45 UHR – 21:00 UHR: MUDDY WHAT?
21:15 UHR – 22:30 UHR: ANDREAS DIEHLMANN BAND
22:45 UHR – 00:00 UHR: MAD KITCHEN

ZENTRALCAFE

20:15 UHR – 21:30 UHR: MATT AND THE STRANGERS
21:45 UHR – 23:00 UHR: BLUESOX
23:15 UHR – 00:30 UHR: SPINNING COIN

HINTERZIMMER

20:30 UHR – 21:45 UHR: RAD GUMBO
22:00 UHR – 23:15 UHR: EISI AND BAND
23:30 UHR – 00:45 UHR: A POCKETFUL OF BLUES

Bandinfos

Archives
  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
  • 2014
  • 2013
  • 2012
  • 2011