ZENTRALCAFEWXRS Winter Event

ZENTRALCAFE

Kaya e.V.

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, und damit auch einem besonderen Wochenende: dem Wochenende der WXRS.

FREITAG, 29.11.

Save the Embers
Ja, ihr lest richtig. Gut 2,5 Jahre nach ihrem Ableben erheben sich die Embers nochmal aus ihren Gräbern um zu sehen, ob ihr euch auch noch benehmt. Also, alle vorstellig werden. Eine weitere Auferstehung ist nicht geplant.

MONZA Noise
Beinahe-Prominenz aus München beehrt uns. Mit ihrem Debütalbum “Der Tag an dem Berge aus dem Himmel wuchsen” hat der Dreier aus der Königlich-Bayerischen Haupstadt für Aufsehen in der deutschsprachigen Musikmedienwelt gesorgt. Eine undurchdringliche Postrock-Wand, gegen die man knallt.

Fat Religion
Frankens zweitbeste Coverband – oder sagt man „Tribute“? – gibt sich zum ersten mal beim WWE die Ehre. Wird auch Zeit, die GEMA steht schon in den Startlöchern. Am besten schon mal möglichst viele Punkrocktexte draufbringen.

Storm The Clouds
Die Nachfolgeband der oben angesprochenen Save The Embers ist natürlich dieses Jahr auch wieder dabei und ballert euch schnellen HC-Punk um die Ohren.

Pets
Besonders freuen wir uns immer, wenn Bands ihren ersten Auftritt auf dem WWE haben. Dieses Jahr ist mal wieder soweit, Pets aus dem Fürther Umland trauen sich bei uns zum ersten Mal. Bestehend aus alten Bekannten, u.a. von den Primetime Heroes und Money Left To Burn, werden sie uns Mid-Tempo Punkrock mit ganz viel Melodie und wunderschönem Gesang. Zuerst habt ihr’s bei uns gesehen!

SAMSTAG, 30.11.

Defy The Laws Of Tradition
Metall wird wird ja mit dem Alter nicht schlechter. Es setzt vielleicht manchmal etwas Rost an und knarzt ein wenig, das kann aber poliert und geölt werden, und dann ist es wie neu. DTLOT haben sich dieses Jahr wieder ordentlich poliert und die ollen Gelenke geölt um für einen standesgemäßen Abriss zu sorgen.

MayTheForceBeWithYou
(Ganz) Alte Bekannte sind MTFBWY, die sich mal wieder aus den Tiefen des Ruhrpotts nach Franken trauen. Im Tornister haben sie einen aggresiven Mix aus Hardcore und Thrash. Man kann davon ausgehen, dass – wenn sie sich schon auf so eine lange Reise begeben – sie nicht zum Spaß kommen.

ANCORAE
Von den Ufern den Rheins – aus Monheim – kommt eine Band, die Metal macht. Aber anders als Vater Rhein, der sich eher verspielt durch die Lande schlängelt, ist der Metal der Vierer-Combo ziemlich straight. Schwimmwesten an!

Event Horizon
Natürlich kommen auch die Local Heroes nicht zu kurz. Event Horizon aus Nürnberg bestehen seit 2015 und liefern groovigen Metal. Shouts und Doubel Bass sind dein Ding? Hereinspaziert!

Fighting Chance
Das Ruhrpott-Trio 2019 komplettieren Fighting Chance. Fünf Dortmunder, bisschen mehr als Hardcore als Metal, trotzdem Vollgas. Verbuchen wir unter Diversität. SO kann der Samstag starten.
___________________________________________________

Einlass FREITAG: 19:00 Uhr
Einlass SAMSTAG: 19:00 Uhr

Eintritt FREITAG: 10€
Eintritt SAMSTAG: 10€
Eintritt BEIDE TAGE: 16€
Nur Abendkasse!

Refugees Welcome | Love Music – Hate Fascism

facebook